Samstag, den 4. August  „Sommer in der Antarktis - Impressionen einer Reise" Dia Show und Reisebereich mit Antje alias Fractal

Im Februar ist Spätsommer in der Antarktis. Die Temperaturen an der Küste liegen bei etwa - 10 °C.

Das Meereis ist weit zurückgewichen, und eistaugliche Schiffe können bis zum südlichsten Ende der Weltmeere fahren.

Tafeleisberge treiben umher. Einsame Felsen ragen aus dem Wasser. Die Dämmerung leuchtet in allen Regenbogenfarben.

Hier leben Pinguine, Seevögel, Robben und Wale. In der Antarktis sind nicht nur Landschaft und Tierwelt interessant,

es gibt auch hundertjährige Forscherhütten zu bestaunen, die aussehen, als wären sie gestern noch bewohnt gewesen.

Moderne Forschungsstationen können ebenfalls besichtigt werden. Ungefähr 1500 km vom Südpol entfernt liegt die

US-Forschungsstation McMurdo, eine Stadt im Nichts. Im Inneren der Gebäude kann man sich kaum vorstellen, dass man

sich in der größten Wüste der Erde befindet. Auf der antarktischen Halbinsel ist das Wetter milder, hier liegen die

Temperaturen um den Gefrierpunkt. Eindrucksvoll sind die verschneiten und vergletscherten, schroff aufragenden Felsen

und die besonders bizarr geformten Eisberge. Pinguine sind neugierig und kommen auf Schrittlänge heran…

 

Weitere Infos zu Fractal findet Ihr unter www.netvel.de/netvel.html

 

Wir freuen uns auf ihren faszinierenden und unterhaltsamen Reisebericht.

 Damit aber nicht genug: Wir werden anschließend den Grill befeuern und den Abend als Party mit Musik ausklingen lassen.

Ab 18.00 Uhr ist der Kjosk geöffnet, der Reisebericht beginnt um ca. 19.00 Uhr und danach ist open end !

 

Wir hoffen auf Euer zahlreiches Erscheinen.

 

Bis dahin, liebe Grüße

 

Tommi und Andreas